Givenchy Nightingale Handtasche

Givenchy – Cooler Chic und aristokratische Eleganz

Als Hubert de Givenchy sein Modehaus 1952 in Paris gründete, ahnte der aristokratische Modeschöpfer sicher noch nicht, dass sein Unternehmen bis heute zu einem der international einflussreichsten Namen im Bereich der Mode zählen würde. Givenchy bietet seinem exklusiven Kundenkreis nicht nur Haute-Couture- und Prêt-à-Porter-Kollektionen für Damen und Herren, sondern auch Parfum, Kosmetik und verschiedenste Accessoires.

Der Siegeszug dieses Modehauses begann in den späten 50er und 60er Jahren des letzten Jahrhunderts durch einen genialen Zufall: Sein klassisches Markenzeichen für Damenmode – weiße Bluse mit Puffärmeln kombiniert mit einem streng puristischen, schwarzen Bleistiftrock – fiel Filmemachern in Hollywood auf, und es folgte die Verpflichtung, die Hauptdarstellerin für den Film „Sabrina“ einzukleiden. Givenchy erwartete eigentlich Katharine Hepburn, doch es erschien eine bis dahin noch unbekannte Jungschauspielerin: Audrey Hepburn!

Givenchy Nightingale Handtaschen

Givenchy
Givenchy Tasche – Nightingale Small Grained Tote Black – in schwarz – Henkeltasche für Damen
1.239,20 €
Jetzt ansehen →
Givenchy
Ledertasche Nightingale Small
1.550,00 €
Jetzt ansehen →
Givenchy
Givenchy Tasche – Nightingale Camouflage+Givenchy Strap Multicolour – in grün – Henkeltasche für Damen
1.479,20 €
Jetzt ansehen →
Givenchy
Givenchy Tasche – Nightingale Small Tote Dark Purple – in lila – Henkeltasche für Damen
1.084,30 €
Jetzt ansehen →

Givenchy als Ausstatter von Audrey Hepburn

Die Chemie zwischen beiden stimmte, der Film wurde ein großer Erfolg, die junge Schauspielerin zu einem Weltstar und zur ersten Markenbotschafterin und Muse des Modeschöpfers. In den folgenden Jahren trug Audrey Hepburn in Filmen wie „Frühstück bei Tiffany’s“ die einzigartigen Kreationen des Meisters, die von den berühmten geblümten Abendroben, über das „kleine Schwarze“, bis zu den übergroßen Hüten reichten. Audrey Hepburn inspirierte den Designer nicht nur zu seinem ersten Parfum „L’interdit“, sondern trug auch mehr als 40 Jahre lang seine individuell für sie entworfenen Kleider und Kostüme.

Die Givenchy Nightingale – seit 2006 eine der begehrtesten Handtaschen der Welt

Natürlich wurden die Kreationen von Givenchy auch von anderen Stilikonen dieser Zeit, wie Jackie Kennedy Onassis, Grace Kelly oder auch Marlene Dietrich, geschätzt, was noch zusätzlich den weltweiten Bekanntheitsgrad dieses Modeunternehmens steigerte.

1995 zog sich der Modearistokrat aus dem aktiven Geschäft zurück und überließ den kreativen Bereich seines Unternehmens so genialen Köpfen wie Alexander McQueen oder John Galliano. Seit 2005 ist Ricardo Tisci nun Chefdesigner des Modehauses. Er entwarf auch die mittlerweile so beliebte Handtasche „Nightingale“ mit Kultcharakter, deren Design auf perfekte Weise die für Givenchy so typische puristische Coolness und aristokratische Eleganz verbindet.

Die „Nightingale“ – Eine Kombination aus Doctor-Bag und Shopper

Es ist wenig überraschend, dass diese Handtasche seit ihrer Markteinführung im Herbst 2006 zur regelrechten It-Bag und zum Liebling vielreisender Schauspielerinnen und Models – und erst recht der Mamas unter ihnen – avancierte.

Diese Tasche ist nicht nur praktisch und alltagstauglich mit erstaunlich viel Stauraum, sie kann auch mit einem klassischen und gut durchdachten Design punkten. Dieses ähnelt zum einen stark der klassischen, rechteckigen und bauchigen Doktortasche, in der wahrscheinlich schon die berühmte Krankenschwester Florence Nightingale ihre medizinischen Utensilien transportierte und daher auch Namenspatin dieser Handtasche ist.

Design und Modelle der Givenchy Nightingale

Andererseits besticht die „Nightingale“ mit ihren geräumigen Shopper-Qualitäten, da sich in ihr auch sperrige Gegenstände gut transportieren lassen. Dazu ist sie mit weichen und bequemen Handgriffen ausgestattet, sodass sie bequem in der Armbeuge getragen werden kann. Zusätzlich verfügt sie über einen abnehmbaren, breiten Schulterriemen, mit der sie sich auch auf klassische Weise über der Schulter tragen lässt. Des Weiteren ist sie mit einer Vielzahl praktischer Innentaschen mit Reißverschluss sowie mit einem Reißverschluss oben, der komplett von der einen zur anderen Seite reicht, versehen. Ihr abnehmbarer Schulterriemen verfügt ebenfalls über einen Extra-Reißverschluss. Somit bietet sie viele separate Aufbewahrungsmöglichkeiten für die unterschiedlichsten Dinge des Alltags.

Givenchy Nightingale Modelle

Diese modische und dennoch geräumige Version der klassischen Doctor-Bag ist in drei verschiedenen Größen erhältlich: Small, Medium und Large.

In der Größe „Small“ ist die Tasche 29 cm lang, 24 cm hoch und 14 cm breit. In der Größe „Medium“ beträgt die Länge 32 cm, die Höhe 36 cm und die Breite 16,5 cm. In „Large“ ist sie 40 cm lang, 30 cm hoch und 18 cm breit.

Materialien und Farben

Es kann zwischen den unterschiedlichsten Materialien, wie butterweiches Kalbs- oder Lammleder, robustes Büffel- und Ziegenleder, aber auch bunt bedrucktes oder einfarbiges Textilmaterial, gewählt werden. Es werden zudem auch Modelle mit Nieten oder aus Pythonleder angeboten.

In der Version aus Leder ist die Front- und Rückseite der Tasche aus Voll- oder Spaltleder gearbeitet, ebenso die Handgriffe und der Schulterriemen.

Die „Nightingale“ ist in einer großen Auswahl von Farben zu haben. Die Palette reicht vom klassischen Schwarz und Weiß über eine Vielzahl von Grau- und Brauntönen bis zu den von Givenchy so gern verwendeten kräftigen und klaren Farben, die von kirschrot bis violett reichen. Dazu stehen noch verschiedene Edelmetalloptiken zur Wahl.

Bei dieser Bandbreite an Auswahlmöglichkeiten sollte sich doch das für jede Fashionista individuell passende Modell finden lassen. Bisher ist jedoch die klassische und zeitlose Version dieser Tasche in der Größe „Medium“ und in der Farbe schwarz am häufigsten gewählt worden.

Givenchy Nightingale – die Handtasche der Superstars

Nicht nur aufgrund ihrer Alltagstauglichkeit, Geräumigkeit und ihres klassischen Designs wurde die „Nightingale“ zur Handtasche mit Kultcharakter, sondern weil sie auch des Öfteren am Arm oder über der Schulter von Stars, wie zum Beispiel Liv Tyler – Schauspielerin, Zweifachmama sowie Werbegesicht von Givenchy seit 2003 – gesichtet wurde. Auch ihre Kolleginnen Cate Blanchett und Reese Witherspoon lieben diese Handtasche sowie auch Popstar Rihanna. Seit kurzem hat Amanda Seyfried den Job von Liv Tyler als Werbegesicht des Modeunternehmens übernommen und wurde auch schon prompt mit dieser Kulttasche am Unterarm gesichtet, sodass sie noch für lange Zeit die It-Bag von praktisch denkenden und gleichzeitig modebewussten Frauen jeden Alters bleiben wird.

Schreibe einen Kommentar

Show Buttons
Share On Facebook
Share On Twitter
Share On Google Plus
Share On Pinterest
Hide Buttons

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Meldung Schließen